HERZLICH WILLKOMMEN

1990 richtete der Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf das Heimatmuseum und -Archiv in einem ehemaligen Tante-Emma-Laden ein. Dokumente, Orts- und kulturhistorisch Gegenstände sollten darin verwahrt und für die Nachwelt erhalten werden.
Eine Fotosammlung des ehemaligen Ladeninhabers, der in diesen Räumlichkeiten lange Zeit ein Lebensmittel- und Fotodrogeriegeschäft unterhielt, war der Grundstock für das Archiv. Weitere Fotosammlungen, Gegenstände und Dokumente ergänzten schnell den Bestand. Die bereits bestehende vereinseigene Sammlung, die bis dahin in Kellern lagerte, wurde eingefügt.
Die gesammelten Objekte sind heute so reichhaltig, dass ein Teil in eine Bauern- und Handwerksausstellung im alte Kelterhaus (Biergarten in der Winzergaststätte) ausgelagert wurden. Dieser Ausstellungsraum ist zu den Öffnungszeiten frei zugänglich und kann für Veranstaltungen genutzt werden.
Im Sommer 2013 übernahm der Verein das ehemalige Kohlensäurewerk St. Joseph-Sprudel, Baujahr 1919, und baute es zu einem Technikmuseum aus und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.